Anschrift:
Strahlentherapie Harburg
Stader Straße 154
21075 Hamburg

Kontakt:
Telefon: 040 / 886 910 - 80
Telefax: 040 / 866 910 8-10
E-Mail: info@strahlentherapie-harburg.de

Sprechstunden:
Montat - Freitag von 07.00 bis 19.00 Uhr
(Außerhalb der Sprechstunden nach Vereinbarung)

Aktuelles

Heute im Elbe Wochenblatt: Laufen gegen den Krebs

Das Elbe Wochenblatt berichtet heute auf Seite 3 über unsere Informationsveranstaltung am 27. Juni, ab 18.30 Uhr  "Aktiv werden mit Krebs" im VIP-Raum der CU Arena, Am Johannesland 2, 21147 Hamburg (Neugraben)
Hier können Sie den Bericht von Wolfgang Wittenburg lesen!

Weiterlesen …

Einladung zum Infoabend - Aktiv werden mit Krebs - 27. Juni 2019

Sport kann das Wohlbefinden und die Prognose von Krebserkrankten verbessern. Wir wollen ein solches Angebot für unsere Patientinnen aufbauen. Dazu laden wir Sie herzlich zu unserem Infoabend "Aktiv werden mit Krebs" ein.

Wann?:
Donnerstag, 27. Juni 2019 um 18.30 Uhr

Wo?:
Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT)
VIP-Raum der CU Arena
Am Johannesland 2
21147 Hamburg

Themen:
Laufgruppe und Bewegungstherapie
Wochentage und Zeiten
Vorstellung der Räumlichkeiten

Die Einladung und weitere Informationen finden Sie hier

Unsere Kooperationspartner:

  [nbsp





 

Weiterlesen …

Erste S3-Leitlinie Hodentumoren finalisiert

Mit jährlich rund 4000 Neuerkrankungen sind Keimzelltumoren des Hodens die häufigste Krebserkrankung bei Männern zwischen 20 und 44 Jahren. „Die bereits jetzt guten Heilungschancen der Betroffenen weiter zu verbessern, ist das Ziel der ersten deutschen evidenzbasierten und interdisziplinären S3-Leitlinie zu Hodentumoren“, sagt Prof. Dr. Christian Wülfing, Pressesprecher der Deutschen Gesellschaft für Urologie e. V. (DGU). Die Leitlinie „Diagnostik, Therapie und Nachsorge der Keimzelltumoren des Hodens“ wurde unter Federführung der DGU und der Deutschen interdisziplinären Hodentumorgruppe der DKG im Rahmen des Leitlinienprogramms Onkologie der Arbeits­gemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF), der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Krebshilfe erstellt und jetzt in finaler Fassung publiziert. Die wissenschaftliche Arbeit sowie die Projektkoordination hatte dabei erstmals vollständig UroEvidence der DGU übernommen. weiter

Quelle: DGU e.V.

Weiterlesen …

Die neue HNT-Zeitung ist da, mit einem Text zu unserer Kooperation

Lesen Sie hier die neue HNT-Zeitung (Mai 2019) mit dem Text auf Seite 14 zur unserem Kooperationsangebot: "Aktiv werden mit Krebs - neues HNT-Reha-Sportangebot". weiter

Weiterlesen …

Antioxidantien können die Wirksamkeit der Brustkrebstherapie vermindern

Dank der Fortschritte in der modernen Medizin haben die Heilungschancen bei Brustkrebs in den letzten Jahrzehnten deutlich zugenommen. Neben der klassischen Schulmedizin wird auch auf anderen Gebieten geforscht, um das Überleben und vor allem die Lebensqualität der Patientinnen weiter zu verbessern. Gesunder Ernährung und auch sogenannten Ernährungsergänzungsmitteln kommt dabei ein besonderes Interesse zu. Nun zeigte aber eine Studie, dass Antioxidantien – oft als lebensmittelchemische Wunderwaffe beschrieben ¬– die Effektivität der Brustkrebsbehandlung vermindern können. weiter
Quelle: Pressemitteilung der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie e. V.

Weiterlesen …