Aktuelles

Darüber freuen wir uns: Dr. Heide wurde von Focus-Gesundheit ausgezeichnet

Strahlentherapeut und Palliativmediziner Dr. Jürgen Heide gehört zu den empfohlenen Ärzten in der Region Hamburg. Dies ermittelte Focus-Gesundheit in Zusammenarbeit mit der Hamburger Stiftung Gesundheit für die große Studie „Deutschlands empfohlene Ärzte aus der Region“. Dr. Heide wird für seine Leistung im Bereich Strahlentherapie empfohlen. „Unser Team arbeitet mit ganzer Kraft für die bestmögliche Versorgung unserer Patienten, und ich freue mich natürlich, dass wir für diese Arbeit ausgezeichnet wurden“, sagt der Inhaber der Praxis für Strahlentherapie Harburg an der Stader Straße/B 73. 

Für die Studie wurden Informationen zu rund 225.000 ambulant tätigen Medizinern in ganz Deutschland herangezogen. Basis der Daten ist die Arzt-Auskunft der Stiftung Gesundheit, die unter anderem Informationen wie den Facharztstatus, Zusatzqualifikationen, die Niederlassungs­jahre, Publikationen, Gutachter- und Vortragstätigkeiten und die Mitgliedschaft in Fachgesellschaften sowie die Patientenzufriedenheit, Barrierefreiheit, Qualitätsmanagement und Kollegenempfehlungen berücksichtigt. Empfohlen werden diejenigen Ärzte, die in der gewichteten Gesamtschau der Daten am positivsten abschneiden. 

Auch die renommierte Zertifizierung nach DIN EN ISO Norm 9001:2008 zeichnet die Praxis von Dr. Heide aus, die ein umfassendes Spektrum strahlentherapeutischer Behandlungsmöglichkeiten anbietet. Die hochmoderne technische Ausstattung mit einem Linearbeschleuniger und einem Computertomographen der neuesten Generation erlaubt es, Krebserkrankungen und gutartige Gelenk- und Sehnenerkrankungen nach neuesten Erkenntnissen der Strahlentherapie zu behandeln alle aktuellen Bestrahlungsverfahren anzuwenden. (Text: Wahlers/Glimm)

Weiterlesen …

Es geht voran mit dem Bau der Strahlentherapie Bergedorf!

  
So sieht es aktuell Am Schilfpark 20 aus. Wir werden voraussichtlich im Sommer unsere Praxisräume eröffnen.

Weiterlesen …

Bei Brustkrebs mit geringem Rückfallrisiko reicht die Teilbrustbestrahlung

Die Ganzbrustbestrahlung über mehrere Wochen stellte lange den aktuellen Standard nach brusterhaltenden Operationen dar – ist jedoch bei Patientinnen mit niedrigem Rückfallrisiko nicht immer notwendig. Diese könnten von der Teilbrustbestrahlung (Brachytherapie oder intraoperative Bestrahlung) als gleichwertige Alternativen profitieren. Die Verfahren bieten mehr Behandlungskomfort und Schonung von gesundem Gewebe. „Wir sollten Patientinnen mit niedrigem Rückfallrisiko über die Studienlage informieren und ihnen die Teilbrustbestrahlung als Option anbieten“, erklärt Prof. Dr. med. Wilfried Budach, Düsseldorf, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO). weiter

Pressemitteilung der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie e.V. vom 20.02.2019

Weiterlesen …

Vielen Dank für Ihren Besuch und Ihr Interesse!

Der Tag der offenen Tür am Sonnabend (16. Februar 2019) war ein voller Erfolg. Viele Besucher nutzen die Gelegenheit, unsere Praxis, Mitarbeiter und Ärzte kennenzulernen, informierten sich auf den Rundgängen, besuchten die Vorträge und stellten viele Fragen zu wichtigen Themen rund um die Strahlentherapie. Wer sich für die Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin (DGEM) interessiert, die  Dipl. oec. troph. Cordula Seiß in ihrem Vortrag "Ernährung in der Onkologie und Strahlentherapie" erwähnt hat, findet sie hier: Aktuelle DGEM-Leitlinien

 

Weiterlesen …

Ein Blick hinter die Kulissen


NEUER RUF SÜDERELBE, 16.02.2019

Weiterlesen …